Kreis Segeberg
Menü

Benefizturnier der Damen des Golfclubs Wensin

Es geht um den WEISSEN RING Kreis Segeberg, dessen Arbeit sich in drei Säulen aufteilen lässt: Opferarbeit, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit.Jede der drei Säulen kostet Geld, insbesondere die Opferarbeit, obwohl ja die eigentliche Arbeit ehrenamtlich geleistet wird.Der WEISSE RING bekommt keine staatlichen Gelder und ist daher auf Mitgliedsbeiträge, Spenden, Bußgeldzuweisungen u.a. angewiesen.

Und was hat das alles mit Golf zu tun?

Am 21.8.2018 haben die Damen des Golfclubs Wensin ein Benefizturnier zugunsten des WEISSEN RINGS gespielt, wobei die Spielergebnisse eigentlich zweitrangig waren, aber die Besten trotzdem genannt werden sollen.

In der Klasse A Netto HCP bis 46,9 siegten Gabriele Nausch und Marion Hauberg mit 37 Punkten, in der Klasse B Netto HCP ab 47, lagen Irmgard Scorniak und Anneli Nagel mit 36 Punkten vorne. Den Bruttosieg durften Elke Ralf und Silke Keggenhoff mit 11 Bruttopunkten für sich verbuchen. In der 9-Loch Abteilung landeten Ute Stockrahm und Gudrun Parchmann mit 18 Nettopunkten auf Platz 1 und der Bruttosieg ging an Christine Sass und Barbara Westphal.Doch wichtiger als die Punkte ist der Betrag, der erspielt wurde: 950 € konnte Ladiescaptain Telse Meineke Frau Margot Wäsch und Herrn Friedrich Cochanski für den WEISSEN RING Kreis. Segeberg übergeben, um die ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen.

Vielleicht haben die Vorträge von Frau Wäsch und von Herrn Cochanski auch die eine oder andere Dame zum Nachdenken gebracht und die Bereitschaft geweckt, sich für den WEISSEN RING Kreis Segeberg zu engagieren.

Bilder von links nach rechts: Margot Wäsch, Telse Meineke, Birgit Metzendorf, Friedrich W. Cochanski